Apple iPhone 5: LTE-Chip bremst Vodafone und O2 aus

Nachdem Apple am Mittwochabend das iPhone 5 vorgestellt hatte, freuten sich viele User bereits auf den vierten Mobilfunkstandard LTE. Allerdings gibt es hierbei einige Einschränkungen.

iPhone 5 mit LTE-Chip
iPhone 5 mit LTE-Chip

Bezüglich LTE stellte Apple nämlich unterschiedliche Modell des neuen iPhone der sechsten Generation vor. Dabei ist für deutsche Nutzer vor allem das Modell A1429 des iPhone 5 interessant. Denn dieses kann LTE in Deutschland über den 1.800-MHz-Frequenzbereich nutzen. Allerdings wird dieser nur von der Telekom genutzt. Sowohl Vodafone als auch Telefónica Germany O2 besitzen lediglich Anteile an den Frequenzbändern mit 800 und 2.600 MHz.
 

Einsatz nur in einigen Großstädten möglich

Das 800-MHz-Frequenzband kommt in Deutschland vor allem in ländlichen Regionen zum Einsatz. In den Großstädten hingegen wird auf 1,8 und 2,6 GHz Bereiche zurückgegriffen. Da das Apple iPhone 5 den 1,8-GHz-Bereich unterstützt, können nur User in bestimmten deutschen Städten aktuell LTE nutzen. Denn dieser Bereich wird momentan lediglich in den folgenden Städten von der Telekom zum Einsatz gebracht.

  • Bonn
  • Hamburg
  • Leipzig
  • Köln
  • München
  • Frankfurt

Dies bedeutet, dass lediglich User in diesen sechs Großstädten im Moment das Apple iPhone 5 mit LTE und Datenraten von bis zu 100 Mbit/s nutzen können.

[button color=“magenta“ url=“http://www.dsl-ratgeber.net/lte-verfuegbarkeit.html“ target=“_self“]Hier die LTE-Verfügbarkeit prüfen[/button]  

Technische Details zum iPhone 5

 
[info_box_full title=“Apple iPhone 5″]iPhone 5 mit Kopfhörer

  • Display: 4,0 Zoll (16:9)
  • Auflösung: 1136 x 640 (326 ppi)
  • Speicherplatz: 16, 32, 64 GB
  • Arbeitsspeicher: 1000 MB
  • Prozessor: Apple A6
  • Taktfrequenz: 4 x 1 GHz
  • Abmessungen: 123 x 58,5 x 7,6
  • Gewicht: 112 g
  • Kamera: 8 Megapixel
  • Frontkamera: 1280 x 720
  • Videoaufnahme: 1920 x 1080
  • Blitz: LED
  • Akku: 1.440 mAh
  • Datentransfer: UMTS/HSUPA, HSDPA bis 21 Mbps, WLAN, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, LTE
  • UVP bei Verkaufstart: 679 € (16 GB); 789 € (32 GB); 899 € (64 GB)
[/info_box_full]

 

Import von US-Geräten keine Lösung

Wer plant, sein iPhone 5 aus den USA zu importieren und will LTE nutzen, der sollte dies überdenken. Denn in den Vereinigten Staaten wird nur das Modell des Apple iPhone 5 angeboten, dass auch LTE in den USA nutzen kann. In Deutschland hingegen ist diese Version des iPhone nutzlos in Sachen des vierten Mobilfunkstandards.
 

Mein Fazit:

Natürlich kann man über das iPhone 5 nicht nur meckern. Aber die Tatsache das sich LTE ausschließlich über die Telekom als Anbieter realisieren lässt dürfte so manchen Apple-Fan verärgern. Vorallem könnte auch überzeugte Apple-Nutzer zu einem anderen Hersteller ausweichen, denn das Samsung Galaxy S3 LTE unterstützt zum Beispiel, alle drei Frequenzbänder die in Deutschland gültig sind.

 
[sm/]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*