DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

Berlin: Öffentliches WLAN-Netz erfolgreich gestartet

Das vor einem Monat in Betrieb genommene öffentliche WLAN-Netz in Berlin scheint recht gut angenommen zu werden. Der Betreiber Kabel Deutschland spricht selbst von einem erfolgreichen Start.

Public WiFi Berlin

Public WiFi erfreut sich großer Beliebtheit

Bekanntlich startete Kabel Deutschland zusammen mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg das Projekt „Public WiFi Berlin“ am
19. Oktober 2012. Einen Monat später wurde nun die erste Bilanz gezogen zu dem Projekt, bei dem an belebten Plätzen und Straßen eine halbe Stunde lang am Tag kostenlos gesurft werden kann. Demzufolge wurde auf die bislang 44 Hotspots am Prenzlauer Berg oder in Berlin-Mitte über 30.000 Mal zugegriffen. Somit nutzen also mehr als 1.000 Menschen am Tag die Möglichkeit, zumindest eine kurze Zeit kostenlos im Internet unterwegs zu sein in der deutschen Hauptstadt.
 

Viel Datenverkehr rund um touristische Highlights in Berlin

Wie die Initiatoren des Projekts des kostenlosen Internets in Berlin erklärten, war das öffentliche WLAN vor allem rund um die Sehenswürdigkeiten und touristischen Einrichtungen der Hauptstadt der Renner. So sind die User vor allem an den folgenden Orten besonders viel im kostenlosen Netz von Kabel Deutschland unterwegs:

  • Unter den Linden
  • Holocaust-Mahnmal
  • Am Oranienburger Tor
  • Am Gendarmenmarkt

So wurde das Public WiFi Berlin an diesen Orten gut 2.000 Mal an jedem dieser Hotspots in den vergangenen vier Wochen genutzt.

So finden Sie die HotSpots
 

Im kommenden Jahr über 100 Hotspots in Berlin und Potsdam

Während jedem User das kostenlose WLAN für 30 Minuten zur Verfügung steht, können Kunden von Kabel Deutschland das Internet an den Hotspots rund um die Uhr kostenlos nutzen. Ab dem kommenden Sommer soll es dann die Möglichkeit geben, nach den 30 Gratis-Minuten zu einem günstigen Preis weiterzusurfen. Bis dahin sollen dann auch weitere Hotspots entstehen. Geplant sind bislang über 100 Hotspots in der deutschen Hauptstadt sowie in Potsdam. Was übrigens auch für andere Städte hierzulande durchaus wünschenswert ist, wird in anderen Ländern bereits seit langer Zeit praktiziert. Im estnischen Tallinn beispielsweise gibt es schon seit mehreren Jahren fast in der kompletten Stadt kostenloses Internet.
 

Mein Fazit

Anhand der Nutzerzahlen lässt sich sehr gut erkennen, dass das „Public WiFi Berlin“ schon sehr häufig genutzt wird. Mit diesen Ergebnissen können die Initiatoren des Projekts mehr als zufrieden sein. Da kann man sich doch nur wünschen das nach Berlin und Potsdam noch weitere Städte, mit einem öffentlichen WLAN-Netz ausgestattet werden.
 

 

Seiten zum Thema:

Ähnliche News:

Kabel Deutschland: Öffentliches WLAN-Netz 250.000 Mal genutzt

Kabel Deutschland: Öffentliches WLAN-Netz 250.000 Mal genutzt

Inzwischen ist das Projekt des kostenlosen WLAN-Netzes in Berlin bereits ein halbes Jahr am Start. Zeit für die Betreiber, Bilanz zu ...

Berlin startet öffentliches WLAN

Berlin startet öffentliches WLAN

Inmitten der deutschen Bundeshauptstadt können Internet-User künftig kostenlos WLAN in Anspruch nehmen. Denn in Berlin erfolgte nun der Start eines kostenlosen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.