Bundeswirtschaftsministerium mit positiver Zwischenbilanz beim Breitbandausbau

Das Bundeswirtschaftsministerium hat nun ein positives Zwischenfazit in Sachen des Breitbandausbaus in Deutschland gezogen.

Breitbandstrategie Roesler
Bundesministerium zufrieden mit aktuellen Breitband-Ausbau

Erhoben wurden diese Zahlen in Sachen der Internetverbindung mit bis zu 50.000 Kilobit in der Sekunde durch den TÜV Rheinland. Demzufolge stieg die Verfügbarkeit des Breitbandinternets seit Anfang des Jahres 2009 um gut 45 Prozent. Zum damaligen Zeitpunkt verabschiedete die Bundesregierung ihre Breitbandstrategie zum Ausbau der schnellen Verbindungen. Sind es aktuell mehr als 50 Prozent aller deutschen Haushalte, die auf schnelles Internet zurückgreifen können, sollen es bis zum Jahr 2014 schon 75 Prozent sein.

Deutschland soll europaweit an der Spitze beim Breitband liegen

Nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums nimmt Deutschland in Europa in Sachen von Breitbandanschlüssen mit über 30.000 kBit in der Sekunde einen Spitzenplatz ein. Bei diesem Wert handle es sich um einen Gradmesser der europäischen Breitbandpolitik. Hierbei beruft sich das Ministerium auf eine Studie, die der EU-Kommission vorliegen soll. Konkrete Details zu dieser Studie, beispielsweise wann und wo diese erhoben wurde oder konkrete Zahlen, wurden jedoch nicht genannt. Als nächste Etappe steht demnach schon im kommenden Jahr die Zahl von 75 Prozent aller Haushalte in Deutschland an, die dann über das schnelle Internet verfügen sollen.

Verantwortung auch bei den Telekommunikationsanbietern

Damit dies erreicht wird, müssen allerdings nach Einschätzung des Ministeriums auch die Telekommunikationsfirmen mitspielen. Denn diese seien für den erforderlichen Netzausbau zuständig. Damit die Ziele der Breitbandstrategie erreicht werden können, müssen verschiedene Technologien zum Einsatz kommen. Schon bei der Verabschiedung der Breitbandstrategie war die Rede von einem Mix aus DSL und Kabelanschlüssen, sowie aus Funk- und Satellitenverbindungen.

[sm/]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*