DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

EasyBox 904 LTE auf externe WLAN-Antennen umgerüstet

In der letzten Woche erreichte uns eine spannende Frage im Forum: „Sind externe WLAN-Antennen an der EasyBox 904 LTE möglich?“ Meinen Ratgeberartikel dazu könnt ihr hier nachlesen.

EasyBox 904 LTE externe WLAN-Antennen

Die Frage die das Forum von DSL-Ratgeber.net am 6. Januar 2013 erreichte, beschäftigte sich mit dem Thema: „Externe WLAN-Antennen an der EasyBox LTE“. Die erste Vermutung aus Sicht des Fragenden bestand darin, dass sich die auf der Rückseite befindlichen SMA-Anschlüsse auch für den Anschluss von WLAN-Antennen eignen. Die Antwort konnte ich sehr schnell verneinen, denn diese Anschlüsse sind nur für die LTE-Antennen vorgesehen entweder für die zwei kleinen Zusatzantennen oder für die Außenantenne. Doch war es denn nun gar nicht möglich die WLAN-Reichweite zu verbessern?

  1. WLAN-Reichweite verbessern aber wie?
  2. Zerlegen der LTE-Hardware
  3. Interne WLAN-Antennen
  4. UFL-Pigtail Buchsen
  5. Externe Anschlüsse vorbereiten
  6. Mein Fazit


 

WLAN-Reichweite verbessern aber wie?

Das Thema war interessant und im Forum hatte ich einen Hinweis auf einem Artikel aus dem letzten Jahr gegeben, in dem hatte ich mich schon einmal mit dem Schwerpunkt: WLAN-Reichweite verbessern auseinander gesetzt hatte. Doch gerade bei der EasyBox 904 LTE gibt es keinen externen WLAN-Antennenanschluss und allein über die Software ist ein Reichweitenzuwachs selten möglich. Also wurde klar, die EasyBox 904 LTE muss zerlegt werden um die verwendete Antennentechnik zu erkunden.

 

Zerlegen der LTE-Hardware

Um der EasyBox 904 LTE das Geheimnis über die WLAN-Antennen zu entlocken musste ich das Gehäuse öffnen. Da das Gehäuse nicht wie üblich verschraubt war, benötigte man um die Gehäusehälften auf zu hebeln lediglich einen sogenannten HebelstiftHebelstiftHebelstift, wie man ihn von diversen Handy- und Display-Repair Kits her kennt. Die Hardware habe ich mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt, um unschöne Kratzer zu vermeiden lag das Gerät auf einem weichen Tuch.

Easybox 904 LTE Gehäuse geöffnet

Auf den ersten Blick war auf der rechten Seite das LTE-ModulLTE-ModulEasybox 904 LTE Modul (siehe Bild) mit den abgehenden UFL-Pigtail Steckern zu erkennen. Wenn man die Antennenleitungen verfolgt kann man sowohl die internen LTE-Antennen als auch die externen RP-SMA Anschlüsse für die Außenantenne erkennen. Die internen Antennen sind mit ANT1 und ANT5 beschriftet. Demzufolge müsste es weitere interne Antennen geben.

 

Interne WLAN-Antennen

Auf der Suche nach den drei anderen Antennen kann man weder die Beschriftung ANT2 – ANT4 noch das schwarze UFL-Pigtail Kabel übersehen. Es befindet sich auf der linken Seite im unteren Teil der Platine (siehe Bild). Bei den Antennen handelt es sich um die internen WLAN-Antennen wobei die ANT2 und ANT3 wohl für die 2,4 GHz-Frequenz und ANT4 für die 5 GHz-Frequenz geeignet sind.

EasyBox 904 interne Antennen

Die internen WLAN-Antennen sind lokalisiert nun bleibt die Frage offen ob sich auch externe WLAN-Antennen anschließen lassen oder ob man einen entsprechenden Adapter auflöten kann.

 

UFL-Pigtail Buchsen

EasyBox 904 UFL-Anschlüsse

Beim genauen Anschauen der schwarzen Antennenleitung kam mir die Erinnerung an die Umbauanleitung externe WLAN-Antenne an der FRITZ!BOX 7390. Dort konnte man einfach die vorhandenen WLAN-Antennen mit Hilfe eines Adapters auf externe Antennen umrüsten. Unschwer zu erkennen waren auch hier vier UFL-Pigtail Buchsen mit der Beschriftung WJ1 -WJ4.

  • WJ1 = externer Anschluss für WLAN-Antenne ANT4
  • WJ2 = externer Anschluss mit Zuleitung auf WJ4
  • WJ3 = externer Anschluss für WLAN-Antenne ANT3
  • WJ4 = Zuleitung von WJ2 auf ANT2

Mit diesen Voraussetzungen war der Anschluss von drei externen WLAN-Antennen über einen UFL-Pigtail auf RP-SMA Adapter möglich.

 

Externe Anschlüsse vorbereiten

EasyBox 904 Material und Werkzeug

Um die EasyBox 904 LTE mit externen WLAN-Antennen zu bestücken benötigt ihr das folgende Werkzeug und Material.

 

  • 3x UFL-Pigtail auf RP-SMA Adapter
  • 1x Hebelstift
  • 1x externe WLAN-Antenne 5 GHz
  • 2x externe WLAN-Antenne 2,4 GHz

 

Kurzanleitung:

In das Gehäuse drei Löcher mit einem Durchmesser von 5mm bohren und die RP-SMA Anschlüsse (siehe Bild) durchführen und mit der Kontermutter befestigen. Die UFL-Pigtail Stecker befinden sich jetzt im inneren des Gehäuses. Da die schwarze Zuleitung nur eine Verbindung zur internen WLAN-Antenne darstellt, kann dieses Kabel entfallen. Die UFL-Pigtail Buchse (WJ2) ist damit frei für die Stecker der Adapter. Die UFL-Stecker vom RP-SMA Adapter werden dann nacheinander auf die Steckplätze WJ1, WJ2 und WJ3 gesteckt.

EasyBox 904 externer WLAN Antennenanschluss

Hinweis: Man sollte darauf achten das für Steckplatz WJ1 die 5 GHz WLAN Antenne und für die Steckplätze WJ2 und WJ3 je nur 2,4 GHz Antennen verwendet werden.

Jetzt braucht ihr nur noch die Gehäusehälften wieder zusammen stecken und die zusätzlichen externen WLAN-Antennen anschließen. Mit einem entsprechend langen Antennenkabel sollte man die externen WLAN-Antennen so positionieren, dass das WLAN-Signal überall gut zu empfangen ist.

 

Mein Fazit:

Trotz meiner anfänglichen Bedenken lässt sich sich dieser Umbau recht einfach umsetzen. Auch für die RP-SMA Adapter ist hinter der Platine genügend Platz. Etwas Vorsicht ist allerdings bei Öffnen des Gehäuses geboten, da das Plastik sehr schnell eindrücken oder abbrechen kann.
 

Weiterführende Artikel

Vodafone EasyBox 904 LTE

EasyBox 904 LTE einrichten

EasyBox 904 LTE Firmware

EasyBox 904 LTE Zubehör

 

EasyBox 904 LTE auf externe WLAN-Antennen umgerüstet, 7.8 out of 10 based on 45 ratings