Google Fiber: 1 GBit je Sekunde über Glasfaseranschluss

Ab sofort stellt Google in Teilen von Kansas City seinen eigenen Internetzugang über Glasfaser zur Verfügung. Das vor einiger Zeit angekündigte Projekt Fiber ist nun gestartet worden.

Google Fiber
Google Fiber zeigt Internet-Anbietern wie es geht

Das Projekt gilt als Pilotvorhaben in Sachen Providertätigkeit von Google. Die Bewohner dieser Testregion dürften über die Schnelligkeit von DSL in Deutschland sicherlich schmunzeln. Denn der Internet-Gigant stellt mit seinem Glasfaseranschluss einen Internetzugang mit satten 1 GBit je Sekunde im Down- und Upstream zur Verfügung. Zudem gibt es Fiber TV, das Kabelfernsehen samt Set-Top-Box. Ebenso erhalten Neukunden gleich ein Nexus 7 Tablet dazu.

Wesentlich günstiger als Wettbewerber bei mehr Leistung

Das Pilotprojekt wird in den USA auch aufgrund des Preises sehr gut aufgenommen. Der Anschluss mit dem 1 GBit/s schnellen Netz kostet 70 US-Dollar im Monat. Wer zudem auch die zahlreichen Fiber TV Sender will, der zahlt 120 Dollar. Andere Anbieter in den USA bieten weit weniger Leistung, kassieren dafür aber doppelte Preise. Zudem bietet Google auch einen Sondertarif an. Wer einmalig 300 Dollar bezahlt, bekommt für mindestens sieben Jahre einen Internetzugang mit 5 MBit je Sekunde im Downstream und 1 Mbit/s im Upstream.

Eigens entwickelte Netzwerktechnik macht Angebot möglich

Möglich wird das ultraschnelle Angebot von Google unter anderem durch eine eigens entwickelte Netzwerktechnik. Nach Angaben des Konzerns ist Fiber profitabel und muss nicht von Google selbst bezuschusst werden. Den Breitbandanbietern soll in den USA einfach gezeigt werden, was wirtschaftlich möglich ist. Gespannt dürfen wir abwarten, ob auch hierzulande eines Tages Anschlüsse mit 1 GBit/s möglich werden.

Meine Meinung:

Auch die deutschen Internet-Anbieter brauchen sich nicht hinter dieser Schnelligkeit nicht verstecken. Was bereits durch Kabel Deutschland im Juni mit dem Weltrekord in Sachen Übertragungsrate bewiesen wurde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*