DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

Kabel BW: Warnung vor Virus mit scheinbarer Rechnung

Aktuell ist wieder ein gefährlicher Virus im Umlauf. Dabei handelt es sich um einen Trojaner, der sich in einer gefälschten Rechnung von Kabel BW befindet.

Virus-Warnung Kabel BW

Trojaner in gefakter Kabel BW Rechnung

In großem Stile werden den aktuellen Informationen zufolge die Trojaner verschickt. Dabei erhalten die User eine gefälschte Kabel BW Rechnung mit dem Betreff „Ihre Kabel BW Rechnung Juni 2013“. Diese unterscheidet sich optisch kaum von der originalen Rechnung des Kabelnetzbetreibers. Allerdings hat diese gefälschte Rechnung einen gefährlichen Virus mit im Gepäck. Von 47 getesteten Virenscannern konnten nur drei die Datei als verdächtig einstufen. Norton beispielsweise hält die Datei sogar für vertrauenswürdig. Bei einem manuellen Check mit Nortons Insight gibt es die Hinweise „Norton hat diese Datei als positiv bewertet“ und „Vertrauenswürdigkeit geprüft“.

Fehlende Anrede als ein Indiz

Die Fälschung lässt sich kaum vom Original der Kabel BW Rechnungen unterscheiden. Als einziges bislang vorliegendes Indiz zur Erkennung wurde die fehlende persönliche Anrede ausgemacht, die offenbar in manchen Fällen erkennbar ist. Allerdings arbeiten die Betrüger oft auch mit gestohlenen Daten, sodass dies kein sicherer Hinweis ist.

Der Schädling im Detail

Der Dateianhang, der den versteckten Trojaner enthält, ist an folgendem Dateinamen zu erkennen: Ihre-Kabel-BW-Rechnung_Juni_2013-76894598076332.pdf.exe. Da Windows allerdings standardmäßig die Erweiterungen der Dateinamen von bekannten Dateitypen ausblendet, wird vom Windows Explorer bei vielen Usern das.exe nicht angezeigt.

Stattdessen vermutet der Nutzer eine pdf-Datei mit der tatsächlichen Rechnung von Kabel BW im Anhang. Der Virus kommt zudem mit einer digitalen Signatur daher. Diese ist jedoch auf keinen vertrauenswürdigen Herausgeber zurückzuführen. Wenn die Malware startet, überprüft sie, ob der Schädling vielleicht auf einem virtuellen Rechner läuft. Wenn dies der Fall ist, erfolgt ein unauffälliges Verhalten, damit die Arbeit der Virenforschern erschwert wird.

 

Seiten zum Thema:

Ähnliche News:

Deutsche Telekom warnt erneut vor Phishing-Mails

Deutsche Telekom warnt erneut vor Phishing-Mails

Phishing-Attacke richtet sich gegen die Kunden der Telekom. Wie die Telekom mitteilt befinden sich gefälschte Telekom-Rechnungen im Umlauf. Hier erfahren Sie ...

Tele Columbus Kunden erhalten umfangreiches Sicherheitspaket

Tele Columbus Kunden erhalten umfangreiches Sicherheitspaket

Der Anbieter Tele Columbus hat für seine Kunden ein neues Paket im Angebot. Dabei handelt es sich um einen umfangreichen Sicherheitsschutz ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.