DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

Kabel Deutschland drosselt Daten beim Filesharing

Wer bei Kabel Deutschland einen neuen Vertrag abschließt, muss mit einer Drosselung der Bandbreite rechnen. Dies gilt auch bei Vertragsverlängerungen.
 

kd-filesharing

Kabel Deutschland bremst Filesharing

Ab 10 GB Traffic Drosselung auf 100 kBit/s

Aktuellen Informationen mehrerer Medien zufolge wird der Download beim Filesharing auf 100 kBit je Sekunde gedrosselt, wenn am Tag 10 GB Gesamt-Traffic erreicht sind. Dieser Punkt ist Bestandteil der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kabel Deutschland, die seit Mai dieses Jahres in Kraft sind, wie Teletarif.de berichtet. Mit diesen Qualitätssicherungsmaßnahmen will der Kabel-Internet-Betreiber dafür sorgen, dass alle Kunden des Unternehmens die schnellstmögliche Geschwindigkeit bei Übertragungen erhalten.
 

Drosselung erfolgt zur Sicherung der Servicequalität

Dies bedeutet in der Praxis: wer viele Downloads tätigt, der muss mit dem Drosseln des Tempos rechnen. Der Punkt Internet B.2 der AGB (Übertragungsgeschwindigkeit) lautet demnach nun so, dass an den Knotenpunkten des Breitbandkabelnetzes automatische Messungen des Volumens des Gesamtverkehrs vorgenommen werden. Prinzipiell erfolge die Durchleitung jeder Art von Verkehr in gleichem Maße, heißt es in den AGB weiter. Sollte allerdings eine Gefahr einer Netzüberlastung bestehen, werde in den betroffenen Segmenten des Netzes der Verkehr priorisiert. Dies sichere die Servicequalität. Keine Drosselung erfolgt demnach bei sogenannten zeitkritischen Anwendungen wie Internet- oder Videotelefonie sowie bei Online-Spielen oder dem Video-Streaming. Dies gilt natürlich auch für die normalen Internetzugriffe oder das Nutzen von Sozialen Netzwerken.

» Hier zu den neuen AGB´s
 
DSL Speed Test

Kabel Deutschland bremst Filesharing enorm

Anders sieht die Situation hingegen beim Filesharing bei Kabel Deutschland aus. In den AGB heißt es nämlich, dass ein Kunde mit Folgen rechnen muss, wenn an einem Kalendertag das Gesamtvolumen mehr als 10 GB beim Download beträgt. Dann kann die Übertragungsgeschwindigkeit für das Filesharing bis zum Ende des Tages auf 100 kBit je Sekunde begrenzt werden.
 

Meine Meinung

Es soll ja angeblich der Qualitätssicherung dienen. Doch das Filesharing ist und bleibt den Internet-Betreibern ein Dorn im Auge. Der Grund dafür ist offensichtlich beim Filesharing werden große Datenmengen über das Netz des Betreibers übertragen und das könnte zu den oben angesprochenen Überlastungen führen.

 

Seiten zum Thema:

Ähnliche News:

Aschaffenburg: Ausbau des Glasfasernetzes durch Kabel Deutschland

Aschaffenburg: Ausbau des Glasfasernetzes durch Kabel Deutschland

In der Region Aschaffenburg dürfen sich nun mehr als 52.000 Haushalte über schnelles Internet freuen. Kabel Deutschland hat hier das Glasfasernetz ...

Deutsche Telekom: Zugeständnis von 2 Mbit/s bei DSL-Drosselung

Deutsche Telekom: Zugeständnis von 2 Mbit/s bei DSL-Drosselung

Die Deutsche Telekom hat nun offenbar auf den massiven Druck der Kunden und Verbraucherschützer hin eine Änderung bei der geplanten DSL-Drosselung ...

2 Kommentare zu Kabel Deutschland drosselt Daten beim Filesharing

  1. Thomas sagt:

    ich bin seit mai 2012 bei kabel deutschland und seit gestern 25.11.12 habe ich auch nur noch zwischen 80 und 105 kbit/s und das bei einer 32000er leitung ich finde das voll betrug ich zahle für eine 32000er und das will ich dann auch überall haben egal wo ich im internet bin.geht das so weiter geht die kündigung raus,wer bremst verliert.

  2. Thomas sagt:

    achso und ich ziehe ganz sicher KEINE 10gb am tag nicht mal in der woche schaffe ich das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.