LTE: Deutschland Vorreiter beim mobilen Breitband

In Sachen LTE nimmt Deutschland offenbar eine Vormachtstellung bei den Planungen ein. Darauf hat nun der ITK-Branchenverband Bitkom hingewiesen.

LTE Deutschland
Deutschland Vorreiter beim LTE

Demnach sollen in Deutschland bis zum Jahr 2016 voraussichtlich 34 Millionen der Breitbandanschlüsse zur Verfügung stehen – aktuell können rund 100.000 Anschlüsse mit der vierten Mobilfunkgeneration genutzt werden. In vier Jahren sollen demnach 41 Prozent der Deutschen einen derart schnellen Internetzugang benutzen können. Dies zeigt eine Studie des European Information Technology Observatory (EITO) auf.
 

Spitzenreiter in Westeuropa

Damit soll Deutschland an der Spitze in Westeuropa liegen. Denn in Großbritannien sollen 2016 voraussichtlich 39 Prozent der Bewohner LTE nutzen können, In Italien 35 Prozent. In Frankreich sowie in Spanien sollen dies der Studie zufolge demnach jeweils 32 Prozent der Bevölkerung sein. Der Durchschnitt aller westeuropäischen Länder liegt demzufolge bei 37 Prozent.
Vodafone LTE Karte
 

  1. Deutschland (41%)
  2. Großbritannien (39%)
  3. Italien (35%)
  4. Frankreich (32%)
  5. Spanien (32%)

 

Deutschland nutzt LTE kommerziell schon seit zwei Jahren

Nach Auffassung von Bitkom liegt der Grund für den Vorteil für Deutschland klar auf der Hand. Während in den anderen großen westeuropäischen Ländern LTE erst in diesem Jahr kommerziell gestartet ist, haben diese Länder Rückstände. In Deutschland war dies nämlich bereits 2010 der Fall. Bis zum Jahr 2015 sollen in Deutschland acht bis zehn Milliarden Euro in den Ausbau des vierten Mobilfunkstandards fließen.
 
[button color=“red“ url=“http://www.dsl-ratgeber.net/lte-anbieter.html“ target=“_blank“]LTE-Anbieter in Deutschland[/button]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*