LTE: Neuer Prozessor von Broadcom mit niedrigerem Energieverbrauch

Der Hersteller Broadcom hat jetzt einen neuen LTE-Prozessor entwickelt, der nicht nur kleiner daherkommt. Vielmehr soll der Chip BCM21892 auch durch seine Leistungsfähigkeit überzeugen.

Broadcom LTE Prozessor
Längere Akkulaufzeit mit neuen LTE-Prozessor

Denn der neue LTE-Chip BCM21892 von Broadcom soll insbesondere mit seinem Stromverbrauch punkten. Dieser soll 25 Prozent unter den bisherigen Werten liegen. Darüber hinaus teilte der Hersteller auch mit, dass der neue LTE-Prozessor satte 35 Prozent weniger Platz im Tablet-PC benötigt. Der neue Chip soll nun ebenfalls dazu beitragen, dass sich die LTE-Technologie weltweit besser entwickelt. Bekanntlich mangelt es derzeit nicht nur an der geeigneten Netzabdeckung, sondern auch an leistungsfähiger Hardware, die für einen merklich spürbaren Unterschied zwischen UMTS und LTE sorgt.

Gute LTE-Prozessoren vor allem in Tablets sinnvoll

Der Broadcom Chip BCM21892 in Sachen LTE wird in der Zukunft natürlich vor allem bei den Smartphones und insbesondere bei den Tablets von Bedeutung sein. Denn gerade unterwegs mit den mobilen Geräten dürften vor allem Video-Streamings per LTE eine spürbare Veränderung im Vergleich zu UMTS bringen. Mit Blick auf die Displaygrößen sind hier sicherlich Tablets noch mehr in den Vordergrund zu rücken. Aktuell allerdings wird der Chip bislang lediglich in Musteranfertigungen an die Hardware-Hersteller verteilt. In Serie gehen soll der Broadcom BCM21892 erst ab dem Jahr 2014.

Broadcom BCM21892 ist auch abwärtskompatibel

Den Angaben des Herstellers zufolge kann der Broadcom BCM21892 sämtliche LTE Frequenz-Bänder und –Kombinationen nutzen. Darüber hinaus ist der Prozessor auch abwärtskompatibel mit HSPA+ oder EDGE beispielsweise. Auch Voice over LTE wird den Informationen zufolge unterstützt.

Mein Fazit:

Wir dürfen gespannt sein welcher Hersteller als erstes den neuen LTE Prozessor verbaut. Ein großer Vorteil ist natürlich die Stromeinsparung und die kleinere Bauweise, dadurch erhält der Nutzer nicht nur eine längere Akkulaufzeit, sondern der Hersteller könnte das Gerät eventuell noch mit weiteren Extras bestücken.
[sm/]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*