DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

MagentaZuhause Hybrid: Neue Telekom-Tarife sorgen für mehr Turbo-Bandbreite

Gestern startete die Telekom die bundesweite Vermarktung der neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife. Wo sich der Bandbreiten-Turbo auszahlt, erfahren Sie hier.

Telekom MagentaZuhause Hybrid

Internet-Turbo für ihr Zuhause

Nachdem bereits Ende 2014 der erste Hybrid-Router auf der IFA vorgestellt wurde, vergingen bis zum gestrigen Startschuss der Hybrid-Tarife nochmal rund 6 Monate. Dabei werden doch genau diese neuen MagentaZuhause Hybrid-Tarife schon seit längeren erwartet. Auch wenn Sie sich bisher mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt haben, könnten Sie von dem Zusammenspiel zwischen Festnetz und Mobilfunk durchaus angetan sein.

Da gerade Endkunden die sich nach wie vor über zu geringen Bandbreiten beim DSL beklagen geholfen werden kann. Doch was steckt wirklich hinter der Hybrid-Technik der Telekom.

Hybrid-Anschlüsse vereinen Festnetz & Mobilfunk

Die Zwischenüberschrift trifft den Nagel eigentlich schon auf dem Kopf, denn die Hybrid-Technik steht für eine Verbindung zwischen Festnetz und Mobilfunk. Dabei werden die Stärken aus DSL/VDSL-Festnetz und dem LTE-Mobilfunknetz über die Hardware kombiniert. Dabei werden mit erster Priorität die DSL- oder VDSL-Leitung genutzt. Sollte es jedoch dabei zu einer Auslastung der Leitung kommen greift der Hybrid-Router auf das LTE-Mobilfunknetz zurück.

Wenn Sie also bisher beim Schauen von Online-Videos häufig Verbindungsabbrüche hatte, wird ihre Anfrage beim MagentaZuhause Hybrid über das LTE-Netz realisiert. In der Regel bekommen Sie als Nutzer von dem vollautomatischen Wechsel gar nichts mit.

Der neue Speedport Hybrid

Für den Betrieb des MagentaZuhause Hybrid Tarifs ist die Voraussetzung ein hybridfähiger Router. Der neue Speedport-Hybrid meistert den Spagat zwischen Festnetz und Mobilfunk. Welche Vorzüge der neue Router bietet, habe ich hier aufgelistet.

Speedport Hybrid

Technische Details:

  • IP-basierte Telefonie (HD Voice-fähig)
  • Telefonanlage mit Komfortfunktionen (Medienserver)
  • 4x Gigabit Ethernet-LAN-Schnittstellen (bis zu 1.300 MBit/s)
  • 2x SMA-Anschlüsse f. externe LTE-Antennen
  • WLAN-Standard IEEE 802.11 ac, integrierte Firewall, USB 2.0 Port
  • geeignet für WLAN TO GO

Für Kunden besteht die Möglichkeit den hybridfähigen Speedport-Router einmalig für 399,99 Euro zu kaufen oder monatlicher Mietpreis in Höhe von 9,95 Euro zu zahlen. Die Miete bietet den Vorteil defekte Geräte schneller auszutauschen.

Die neuen Hybrid-Tarife

Zur Auswahl stehen gleich drei neue Tarife, die sich nur darin unterscheiden wie viel Bandbreite zur Verfügung gestellt wird. Der kleinste Tarif beginnt bei 34,95 Euro pro Monat ist aber wie die beiden anderen Tarife auch in den ersten 12 Monaten um 5 Euro reduziert.

MagentaZuhause Hybrid Tarife

Die Besonderheit der Hybrid-Tarife besteht ja darin, dass bei Mehrbedarf die gebuchte Bandbreite (max. 100 MBit/s) für das Festnetz auch im Mobilfunknetz bereitgestellt wird. Dadurch wird Ihnen auch eine gewisse Mindestbandbreite über die DSL-Leitung garantiert. Ein weiterer Vorteil der neuen Tarife ist natürlich, dass es trotz LTE-Netz Nutzung keine Begrenzung beim Datenvolumen gibt. Auf eine Aufwertung der LTE-Geschwindigkeit ist bei den Hybrid-Tarifen möglich. So kann beispielsweise der MagentaZuhause S Hybrid auf Wunsch bis auf 100 MBit pro Sekunde erhöht werden. Bei den Anschlussgebühren von 69,95 hat sich für einem Neuanschluss allerdings nichts geändert.

Meine Meinung:

Die neuen Tarife finde ich sehr spannend und zudem auch sehr gelungen. So könnten nämlich endlich die schwach ausgebaute Regionen vom LTE-Netz profitieren. Ohne das schon nach ein paar Tage das begrenzte Datenvolumen einen Strich durch die Rechnung macht. Natürlich bleibt abzuwarten ob der Wechsel zwischen Festnetz und LTE-Netz wirklich immer problemlos klappt. Die Theorie passt schon mal, jetzt müssen sich die Tarife nur noch bei der Anwendung beweisen.

 

Seiten zum Thema:

Ähnliche News:

Magenta Eins: Telekom macht aus drei Tarifen einen

Magenta Eins: Telekom macht aus drei Tarifen einen

Der Festnetz- und Mobilfunkanbieter Telekom hat am 05.09.2014 seinen neuen Tarif Magenta Eins vorgestellt. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in ...

Telekom MagentaZuhause Tarife jetzt ein Jahr lang günstiger

Telekom MagentaZuhause Tarife jetzt ein Jahr lang günstiger

Wer jetzt zur Telekom wechselt, bekommt einen der drei MagentaZuhause Tarife für nur 19,95 Euro monatlich. Nach einem Jahr kann gewechselt ...