DSL-Ratgeber.net

Das Magazin für DSL-Tarife und Nachrichten

Stiftung Warentest nimmt LTE in Deutschland unter die Lupe

Noch befindet sich die vierte Mobilfunkgeneration LTE in Deutschland in den Kinderschuhen. Wie sich die Anschlüsse bislang hierzulande machen, hat nun die Stiftung Warentest in einem Praxistest unter die Lupe genommen.
 

Stiftung Warentest LTE

Stiftung Warentest nimmt LTE unter die Lupe

Ergebnis: Gute Funkanbindung liefert schnelles LTE

Die Kernaussage des Tests wollen wir gleich vorweg nehmen. Die Tester kommen zu dem Schluss, dass LTE tatsächlich schnell ist, wenn eine gute Funkverbindung vorliegt. Allerdings hieß es weiter, dass LTE noch eine Baustelle in Deutschland ist. Dies ist das Resultat anhand der Tests bei Telekom und Vodafone.
 

Stationärer Anschluss bei der Telekom funktionierte nicht

Bei den beiden Providern hat Stiftung Warentest hierzu jeweils einen stationären und einen mobilen Anschluss bestellt. Bei der Telekom kam dabei der stationäre Anschluss nicht zu Stande. Vodafone hingegen konnte vor Ort dann nicht den schnellsten, sondern nur den zweitschnellsten Anschluss zur Verfügung stellen. Dieser lieferte immerhin Datenraten von bis zu 21,6 Megabit in der Sekunde. Keine Probleme gab es hingegen bei der Bestellung der mobilen LTE-Anschlüsse.
 

Schnelligkeit der LTE-Anschlüsse überzeugend

Immerhin lieferten die Anschlüsse in technischer Hinsicht klare Argumente für LTE. Die Verbindungen seien beeindruckend schnell gewesen, sofern freie Sicht zum Sendemast bestanden hat, hieß es. Die maximalen Download-Raten von 20 bis 40 MBit je Sekunde seien wesentlich höher als die DSL-Anschlüsse. Allerdings stellten die Tester von Stiftung Warentest auch fest, dass die Verbindungsqualität auch immer vom Standort abhängt. Beispielsweise waren die Anschlüsse im ersten Stock eines der Testhäuser wesentlich schneller als im Keller.

Direkt zum LTE-Angebot von Vodafone
Direkt zum LTE-Angebot der Deutschen Telekom
 

Mein Fazit:

Da es sich bei LTE (4G) um einen Mobilfunkstandard handelt ist es natürlich ganz klar dafür die Voraussetzung das man auch Empfang gewährleistet ist. Die wenigsten haben wohl ihr Arbeitszimmer im Keller. Selbst wenn das der Fall wäre könnte man über die Montage einer Außenantenne für das LTE nachdenken.

 

Seiten zum Thema:

Ähnliche News:

DSL-Vectoring: Auch Vodafone nutzt Telekom-Anschlüsse

DSL-Vectoring: Auch Vodafone nutzt Telekom-Anschlüsse

Nachdem zuvor schon Telefónica erklärte, auf das DSL-Vectoring der Deutschen Telekom zurückzugreifen, folgt nun ein weiterer Anbieter. Auch der größte Konkurrent ...

DSL-Ausbau auf den Lutherischen Bergen bis 2013

DSL-Ausbau auf den Lutherischen Bergen bis 2013

Auch auf den Lutherischen Bergen ist der Ausbau des DSL-Netzes geplant. Bis zum kommenden Jahr soll es auch in diesem Teil ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.