Telekom: Weitere Orte profitieren vom VDSL-Ausbau

In weiteren Gemeinden in Deutschland werden die User bald schneller surfen können. So werden unter anderem in Himmelkron in Oberfranken und Hambach in Rheinland-Pfalz, sowie auch in Buchenbach im Schwarzwald bald höhere Übertragungsraten möglich sein.

Telekom Glasfaser Ausbau
Telekom baut Glasfasernetz weiter aus

Diese drei Orte sind nur Beispiele des Ausbaus des DSL-Netz. In diesen drei Gemeinden wird die Telekom somit bald die Übertragungsrate von 16 Mbit/s auf bis zu 50 Mbit in der Sekunde erhöhen. Mit dem VDSL ist es den Telekom-Kunden in diesen Regionen nicht nur möglich, schnelles Internet mit höheren Down- und Uploadraten zu nutzen, sondern auch das Internet-Fernsehen der Telekom zu empfangen.
 

Vor der technischen Aufrüstung muss Glasfaserkabel verlegt sein

Die technische Aufrüstung an den Standorten wird von der Telekom übernommen. Beispielsweise wird das Bonner Unternehmen in Buchenbach eine Erweiterung der VDSL-Anschaltemöglichkeiten um 24 übernehmen. Vorab jedoch müssen in den jeweiligen Gebieten Glasfaserkabel verlegt werden. Für die Kunden ist die technische Aufrüstung durch die Telekom kostenlos.
 

Glasfaser vor der Haustür

VDSL 100 soll 20 Millionen Haushalten zur Verfügung stehen

Aktuell ist die Telekom mit der Prüfung eines Verfahrens von Alcatel-Lucent beschäftigt. Mit diesem Verfahren soll die Datenübertragungsrate von bisher 50 Mbit in der Sekunde auf 100 Mbit pro Sekunde erhöht werden. Dieser Tarif soll dann VDSL 100 heißen und für bis zu 20 Millionen Haushalte bereitgestellt werden.
 
 
 

[sm/]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*