Deutsche Telekom vervierfacht LTE-Basisstations-Anteil

Die Deutsche Telekom gibt beim Ausbau von LTE weiterhin ordentlich Gas, wie auch ein neuer Fakt belegt. Dies zeigt sich anhand der aktuellen Zahlen des Konzerns.

Telekom Aufbau einer LTE-Basisstation
LTE-Basistationen der Telekom vervierfachen sich

Die Bilanzzahlen für das Jahr 2012 bei der Deutschen Telekom bringen auch einige interessante Fakten in Sachen des LTE-Ausbaus mit sich. Denn Ende des vorigen Jahres waren vier Mal so viele LTE-Basisstationen aktiviert als noch ein Jahr zuvor. Der Umsatz mit den mobilen Datendiensten insgesamt ist bei der Deutschen Telekom der Bilanz zufolge auf fast zwei Milliarden Euro angestiegen. Dies sind fast 20 Prozent mehr als noch im Jahr 2011. Die Investitionen in den Mobilfunk-Bereich stiegen bei der Deutschen Telekom zudem um 16 Prozent. Von 2013 bis 2015 will der Konzern nochmals fast 30 Milliarden Euro in den Breitband-Ausbau von LTE und Kabel investieren.

36,5 Millionen Vertragskunden bei der Deutschen Telekom

Mit Stand von Ende Dezember 2012 wurden bei der Deutschen Telekom insgesamt 36,568 Millionen Vertragskunden registriert. Dies sind 1,165 Millionen mehr als noch Ende 2011, sodass der Zuwachs 3,3 Prozent beträgt. Insgesamt veräußerte die Deutsche Telekom im vorigen Jahr 5,6 Millionen Mobiltelefone. Inzwischen waren bereits 73 Prozent davon Smartphones. Allein im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres konnte der Bonner Konzern 1,5 Millionen Geräte an den Mann bringen.

Erfolgreiche Zahlen auch aus den USA

Auch in den Vereinigten Staaten konnte die Deutsche Telekom gute Zahlen erreichen. So wurde der Netzausbau in den USA um sieben Prozent gesteigert. Dabei erfolgt die Produktvermarktung in Sachen Netzmodernisierung und auch LTE-Ausbau gemeinsam mit Apple.
 
[anbieter_ltetarife anbieter=“Telekom LTE“][/anbieter_ltetarife]» Hier finden Sie weitere Telekom LTE-Tarife

No votes yet.
Please wait...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*